Auftakt nach Maß

wir wünschen ein frohes neues Jahr und können gleich von einem positiven Start in das Jahr 2018 berichten.

19:30Uhr Anpfiff- Die Hühner starten siegessicher und dominieren den ersten Satz und erspielen sich die eins zu null Führung. Satz zwei: Die Tulpen kontern mit druckvollen Aufschlagserien sowie hervorragender Abwehrleistung und ergattern sich Satz zwei. Dann ist der harte Kampf um den Klassenerhalt eröffnet.
Es ist ein Krimi der Superlative. Im dritten Satz kämpfen sich die Hühner aus einem hohen Rückstand zurück. 24:24 – knapper kann es nicht sein. Dann zwei unglückliche Bälle und Satz drei geht trotz Aufholjagd an die Tulpen.

Aber die Hühner wären nicht die Hühner, wenn sie ihr Federkleid nicht noch einmal richten und weiterkämpfen würden. Angestachelt unserem Hallensprecher, von Uwe Schindler der samt Frau extra zum anfeuern angereist ist sowie Dirk Fooken, der mit seiner Familie den Urlaub für dieses Spiel vorzeitig abbrach, erkämpfen sich die Jahnerinnen Satz 4. Dieser geht ebenso knapp, an die Volleyhühner, wie zuvor Satz drei an Bad Vilbel.
Im fünften und entscheidenden Satz sieht es lange nach einer zwei zu drei Niederlage aus. Eine starke Aufschlagserie der Tulpen öffnet den Hühnern keine Tür zum Kontern. Dann die Wende. Hühnerlich erspielt sich das Team, um Trainer Alex Schön, das Aufschlagrecht und machen aus einem sechs zu zwölf Rückstand das unmögliche wahr. Der letzte Angriff. Bad Vilbel kann den Ball nach einem Blockapraller nicht mehr im Spiel halten, der Ball fällt zu Boden. Dann ein Pfiff- kurze Stille. Nach 221 gespielten Punkten und 130 Minuten liegen sich die Hühner überglücklich in den Armen und können es kaum glauben.

Es war der eiserne Wille der Hühner der dieses Spiel gewonnen hat.

 

Zurück